Aktuelles

2017

Heidetage 2017

Eine eingeschleppte Art: Kaktusmoos (Campylopus introflexus) in der Heide

Diese Jahr finden die alljährlichen Heidetage bereits Mitte Juli statt: Programm als PDF

2016

Heidetage 2016

Rundblättriger Sonnentau (Drosera rotundifolia)

Wie in jedem Jahr wird auch 2016 ein Programm rund um die Hiddenseer Dünenheide durchgeführt.

Die Heidetage werden von der Biologischen Station Hiddensee in Zusammenarbeit mit dem Hiddenseer Dünenheide e.V. und dem Nationalparkamt Vorpommersche Boddenlandschaft organisiert (Programm als PDF).

Termin: 12. - 14.8.2016

BACOSA II startet

Das Forschungsprojekt BACOSA II zielt auf die Verbesserung der Wasserqualität in Küstengewässern

An der Biologischen Station startet ein Teilprojekt im Verbundprojekt BACOSA II, gefördert durch das BMBF, in dem ein Konsortium von Forschungsgruppen der Universitäten Rostock, Kiel und Greifswald über 3 Jahre Untersuchungen in den flachen Küstengewässern durchführt.

Pressemitteilung der Universität (www.uni-greifswald.de)

Archivierte Meldungen

2014

Heidetage 2014

Heidelandschaft

In Zusammenarbeit mit Heideverein und Nationalparkamt werden auch in diesem Jahr die "Heidetage" auf der Insel veranstaltet.

Veranstaltungen finden am 22./24. und 25.07.2014 statt (s. Programm).

Heidetage 2014 Programm
PDF-Datei zu Ansicht und Download

Tag der offenen Tür

Kurshaus

Möglichkeit zur Besichtigung der Biologischen Station Hiddensee
Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Vorstellung des Geländes und der Arbeit
Mittwoch, den 02.07.2014 von 10:00 – 15:00 Uhr
Treffpunkt am Kurshaus hinter dem Gerhart-Hauptmann-Haus in Kloster (Biologenweg)

2012
Rohbau des Küchengebäudes am 18.03.2012

Neubau der Bungalows

Die Gebäude für die Unterbringung von Studenten werden einem umfangreichen Erneuerungsprogramm unterzogen, welches für die Universität Greifswald auf der Insel Hiddensee bisher ohne Beispiel ist. Für 900.000 EUR stehen ab 01.08.2012 sechs 4-Bett-Apartments (davon eines rollstuhlgerecht) zur Verfügung, die beheizbar und entsprechend isoliert sind. Damit ist erstmalig eine ganzjährige Belegung der Station mit Kursteilnehmern möglich. Die modernen, in den Farben Hellblau und Schwedenrot gehaltenen Gebäude sind mit Dusche und WC ausgestattet. Das zum 50-jährigen Stationsjubiläum neben dem Kurshaus (Baujahr 1934) entstandene, inzwischen marode gewordene Nebengebäude, wird ebenfalls neu aufgebaut und erhält eine moderne Ausstattung. Es wird weiterhin als Küche mit angeschlossenem Speiseraum genutzt.

2010

Heidetage 2010

Programm als PDF-Datei
Termin: 26. - 29.8.2010
Thema: Tiere und Pflanzen in der Heide.

Tag der offenen Tür 20.08.2010

Download des Programmes als PDF-Datei

Internationaler workshop „Asth/Ethics in Environmental Change", 25. - 28.5.2010

2009

Ab 2009 Erfassung von Kreuzottern auf Hiddensee.
Haben Sie Kreuzottern gesehen?

Untersuchungen der Biologischen Station Hiddensee der Universität Greifswald sollen ein friedliches Miteinander von Mensch und Kreuzotter erreichen. Die Kreuzotter ist giftig, ernsthafte Verletzungen sind jedoch extrem selten und auf Hiddensee nicht vorgekommen. Das Risiko, gebissen zu werden, ist bei richtigem Verhalten äußerst gering. Darüber informiert ein Schlangenflyer, der im letzten Jahr vom Nationalpark herausgegeben wurde.

Die Biologische Station will genauere Kenntnisse über die Kreuzotter gewinnen. Wir wollen wissen, wie viele Kreuzottern auf Hiddensee vorkommen, wo sie sich hauptsächlich aufhalten und wie sie sich auf der Insel bewegen. Das Projekt wird von den Studenten der Landschaftsökologie Andreas Dunst und Falk Ortlieb durchgeführt. Neben eigenen Untersuchungen im Gelände werden Hinweise von Einwohnern und Gästen zusammengestellt. Alle Sichtungen von Schlangen (ausgenommen sind sichere Ringelnatterbeobachtungen) sind interessant, insbesondere größere Ansammlungen von Schlangen im Frühjahr und Herbst.

Haben Sie Kreuzottern auf Hiddensee gesehen? Bitte wenden Sie sich per E-Mail an falk.ortliebgmxde oder an die Biologische Station Hiddensee, Biologenweg 15, 18565 Kloster, Tel. 038300-50251 und teilen Sie uns den genauen Fundort, das Datum (oder den Zeitraum) und eventuelle Besonderheiten mit.

Heidewoche 2009, 13. - 17. August

Link zum Erfahrungsbericht der Heidewoche 2009 (PDF-Datei)
www.heideverein.de

Kolloquium “Exploring the Undersea World of Croatia - Novel Methods in Marine Ecology Research” 17.04.2009
Download des Aushanges als PDF-Datei

2008

IRGC (International Research Group on Charophytes) (irgc.uow.edu.au)

Ein Symposium der IRGC fand im September 2008 in Rostock statt. Organisation durch Prof. Hendrik Schubert, Universität Rostock, und Irmgard Blindow (Biol. Station Hiddensee).

"Heidetage" 18.-20.7.2008 (www.uni-greifswald.de)

2006

Die Biologische Station Hiddensee feiert ihr 75jähriges Jubiläum!

Eigentlich war der "Geburtstag" schon im letzten Jahr, nämlich am 7.7.2005, aber die Feier findet zusammen mit dem 550jährigen Jubiläum der Ernst-Moritz-Arndt-Universität statt. Die Biologische Station feiert dieses doppelte Jubiläum mit gleich zwei Veranstaltungen.

75. Jubiläum (www.uni-greifswald.de)

Treffen biologischer Stationen (www.uni-greifswald.de)

zur Seite Heidewoche 2006 (www.uni-greifswald.de)